Ultner Talweg

Von St. Pankraz stets der Beschilderung „Ultner Talweg“ folgend zunächst an Höfen vorbei, dann großteils leicht ansteigend durch die Waldhänge zu einem Einzelhof und weiter zu den Höfen Inner- und Außerhillebrand (1136m), nun mit nur geringen Höhenunterschieden, im Ganzen aber ganz leicht ansteigend quer durch die Wald- und Wiesenhänge in langer Wanderung von Hof zu Hof (Fuchsen, Eben, Unter- und Innerdurach) und zuletzt eben bis leicht abwärts hinein nach St. Walburg (ab St. Pankraz 3h 40min).
Von da weiterhin der Beschilderung „Ultner Talweg“ folgend am Hang weiter talein zu den innersten Häusern von St. Walburg, nach der Straßenüberquerung un-ter dem Staudamm hinunter zum Talbach Falschauer, nun in langer, teils ebener, teils leicht absteigender Wanderung weiterhin der Beschilderung „Ultner Talweg“ folgend den Bach entlang hinaus zum Pankrazer Stausee (dort kurzer Auf- und Abstieg), weiter talaus bis zur Brücke unterhalb St. Pankraz und kurz hinauf zum Ausgangspunkt. Ab St. Walburg 3h 40min.

Details zur Wanderung